Inhaltsverzeichnis
Drucken

Listenassistent

Mit diesem Assistenten können Sie eigene Listen dialoggeführt erstellen. Der Listenassistent unterstützt Sie bei der Erstellung von Listen und Formularen in sieben Schritten:


1. Schritt: In diesem Schritt wählen Sie aus den vorgefertigten Vorlagen eine aus und klicken anschließend auf den Button „Listenassistent starten„. Es werden nur Vorlagen zu dem vorher ausgewählten Menüpunkt angezeigt, zum Beispiel „Klassenlisten“ (erstellt Listen nach Klassen gruppiert) oder „Schülerlisten“ (erstellt Listen für alle Schüler, egal in welcher Klasse).

2. Schritt: Aus der Liste der Elemente wählen Sie ein Element (falls mehrere vorhanden sind) und klicken anschließend auf den Button „OK„. Beim Klick auf den Button „Abbruch“ gelangen Sie – ohne vorher Datenfelder gewählt zu haben – direkt in den Report-Designer und können dort die Liste vervollständigen. Unter Vorlagen finden Sie von Ihnen gespeicherte Vorlagen.

3. Schritt: Aus der Liste der vorhandenen Felder werden die ausgesucht, die in der neuen Liste ausgegeben werden sollen. Mit den beiden Pfeilen rechts neben „Gewählte Felder“ bestimmen Sie die Reihenfolge der Felder in der neuen Liste. Ebenso können Sie mit den Buttons irrtümlich ausgesuchte Felder entweder einzeln oder insgesamt wieder aus der Liste der gewählten Felder entfernen. Sind alle erforderlichen Felder gewählt und die Reihenfolge wie gewünscht eingestellt, gelangen Sie mit dem Buttons „weiter“ zum nächsten Schritt.

4. Schritt: Hier werden ein oder mehrere Felder für eine Gruppierung der Liste gewählt. Die Auswahl von Feldern in diesem Schritt bewirkt die Bildung von Gruppen in der Liste entsprechend den Feldinhalten der gewählten Felder. Für die Gruppen können in der Fußzeile der Gruppe mit dem Designer gesonderte Ausgaben definiert werden (z.B. Summenbildung). Falls mehrere Felder gewählt wurden, stellen Sie mit den beiden Pfeilen rechts neben „Gruppierung“ wieder die Reihenfolge der Felder in der Gruppierung der neuen Liste ein. Mit dem Button löschen Sie Felder aus der Liste der gruppierten Felder. Wenn Sie keine Gruppierung definieren wollen, klicken Sie gleich auf den Button „weiter“. Beachten Sie jedoch, umso mehr Felder zur Gruppierung hinzugefügt werden, desto mehr Ressourcen werden vom Computer gebraucht.

5. Schritt: Für jedes gewählte Feld können Sie eigene Spaltenüberschriften festlegen. Ändern Sie dazu in der Spalte „Überschriften“ die vorgeschlagenen Texte. Mit dem Button „weiter“ gelangen Sie zum nächsten Schritt.

6. Schritt: Stellen Sie in diesem Schritt die speziellen Eigenschaften (Layout) der neuen Liste ein. Mit dem Button „weiter“ gelangen Sie zum nächsten Schritt.

7. Schritt: Sie können zum Schluss aus der linken Liste einen vorgefertigten Stil der Liste auswählen. Im Fenster rechts daneben wird das Aussehen der Liste beispielhaft gezeigt. Damit ist die Definition der Liste abgeschlossen und mit einem Klick auf den Button „Ende“ gelangen Sie in den Report-Designer, den Sie bereits aus dem Kontext-Menü des Druckers kennen. Im Designer können Sie die neue Liste noch einmal kontrollieren und anschließend in Menü „Datei“ mit dem Menübefehl „Beenden“ abspeichern: Sie können alle voreingestellten Texte in den Feldern nach Ihren Wünschen ändern.

2. Text

Mit diesem Assistenten können Sie eigene Listen dialoggeführt erstellen. Der Listenassistent unterstützt Sie bei der Erstellung von Listen und Formularen in sieben Schritten:


1. Schritt:
Wählen Sie zunächst aus den vorgefertigten Vorlagen eine aus und klicken anschließend auf die Schaltfläche „Listenassistent starten“. Es werden nur Vorlagen zu dem vorher ausgewählten Menüpunkt angezeigt.


2. Schritt:
Aus der Liste der Elemente wählen Sie ein Element (falls mehrere vorhanden sind) und klicken anschließend auf die Schaltfläche „OK“. Beim Klick auf die Schaltfläche „Abbruch“ gelangen Sie – ohne vorher Datenfelder gewählt zu haben -direkt in den Report-Designer und können dort die Liste vervollständigen. Unter Vorlagen finden Sie von Ihnen gespeicherte Vorlagen.


3. Schritt:
Aus der Liste der vorhandenen Felder werden die ausgesucht, die in der neuen Liste ausgegeben werden sollen. Mit den beiden Pfeilen rechts neben „Gewählte Felder“ bestimmen Sie die Reihenfolge der Felder in der neuen Liste. Ebenso können Sie mit den Schaltflächen und irrtümlich ausgesuchte Felder entweder einzeln oder insgesamt wieder aus der Liste der gewählten Felder entfernen. Sind alle erforderlichen Felder gewählt und die Reihenfolge wie gewünscht eingestellt, gelangen Sie mit der Schaltfläche „weiter“ zum nächsten Schritt.


4. Schritt:
Für jedes gewählte Feld können Sie eigene Spaltenüberschriften festlegen. Ändern Sie dazu in der Spalte „Überschriften“ die vorgeschlagenen Texte. Mit der Schaltfläche „weiter“ gelangen Sie zum nächsten Schritt.


5. Schritt:
Stellen Sie in diesem Schritt die speziellen Eigenschaften (Layout) der neuen Liste ein. Mit der Schaltfläche „weiter“ gelangen Sie zum nächsten Schritt.


6. Schritt:
Sie können zum Schluss aus der linken Liste einen vorgefertigten Stil der Liste auswählen. Im Fenster rechts daneben wird das Aussehen der Liste beispielhaft gezeigt. Damit ist die Definition der Liste abgeschlossen und mit einem Klick auf die Schaltfläche „Ende“ gelangen Sie in den Report-Designer, den Sie bereits aus dem Kontext-Menü des Druckers kennen. Im Designer können Sie die neue Liste noch einmal kontrollieren und anschließend in Menü „Datei“ mit dem Menübefehl „Beenden“ abspeichern: Sie können alle voreingestellten Texte in den Feldern nach Ihren Wünschen ändern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zur Erhebung, Verwendung und Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen