Inhaltsverzeichnis
Drucken

Sachsen

Hier wird Ihnen erläutert was Sie bei der Statistikauswertung und -ermittlung zu beachten haben und wie Sie vorgehen müssen.

Inhaltsverzeichnis

 [Verbergen

Stichtage für die Statistikerstellung

  • berufliche Schulen – Stichtag (??.??.????) – Abgabetermin (??.??.????)
  • allgemeinbildende Schulen – Stichtag (02.09.2016) – Abgabetermin (23.09.2016)

Fehlerüberprüfungsassistenten

Führen Sie bitte vorerst eine Grundprüfung Ihrer Daten durch. Nutzen Sie dazu den Fehlerüberprüfungsassistenten, welchen Sie in FuxSchool links unter Auswertung bei „Datenprüfung“ finden. Der Assistent hilft Ihnen Eingabefehler zu finden und gezielt zu korrigieren. Im Fehlerüberprüfungsassistenten sind auf der rechten Seite die Schritte für die Vorgehensweise beschrieben. Die Grundlage für eine erfolgreiche Erstellung von Statistiken ist, wenn der Assistent keine Fehler findet.

Hinweise zu Abgängern / Schulwechslern
Befinden sich die Abgänger in einem anderen Datenbestand und möchten noch Änderungen vornehmen, wechseln Sie in den Datenbestand, in dem sich die Abgänger befinden und passen Sie dort die Daten an. Die Abgänger benötigen in jedem Fall ein Abgangsdatum.

Einzelprüfung der Felder

Überprüfen Sie bitte die folgenden Felder in der Schülerverwaltung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Daten.

Bereich Grunddaten – Einrichtung

Maske Einrichtungsordner – Adresse
  • Schulnummer: zwingend, Eingabefeld „Nummer“
  • Schulart: zwingend, lt Auswahlliste

Bereich Grunddaten – Schulen

Maske Schulenordner – Adresse (empfehlenswert)
  • Nummer: frei zu vergeben, aber unbedingt erforderlich, keine „0“
  • Form: lt. Auswahlliste
  • Art: lt. Auswahlliste
  • Name
  • Ort

Bereich Grunddaten – Stundentafel

Maske Stundentafelordner – Grunddaten (empfehlenswert)
  • ausfüllen/ändern und entsprechenden den gültigen Vorschriften anpassen

Bereich Verwaltung – Klassen

Maske Klassenordner – Grunddaten
  • Klasse: zwingend
  • Klassenstufe: erfolgt nach dem Anlegen der Klasse automatisch, bitte trotzdem prüfen
  • Klassentyp: empfehlenswert, lt. Auswahlliste
  • Stundentafel: empfehlenswert, lt. Auswahlliste

Bereich Verwaltung – Schüler

Maske Schülerordner – Schüler
  • Name: zwingend
  • Vorname: zwingend
  • Geschlecht: „m/w“, wenn LEER wird „m“ gesetzt
  • Klasse: Schreibweise muss der in der Klassendatei entsprechen
  • Klassenstufe: zwingend, lt. Auswahlliste, wie in Klassendatei
  • Geburtsdatum: zwingend, Datumskalender benutzen oder per Hand eintragen
  • Saat: lt. Auswahlliste, wenn LEER wird „D“ übertragen
Maske Schülerordner – Aufnahme, Schulabschluss
  • Einschulung: zwingend (Grundschule), Datumskalender benutzen oder per Hand eintragen
  • Einschulungsart: zwingend (Grundschule), lt. Auswahlliste, wenn abweichend vom Standard
  • Einschulungsart Zusatz: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Schulpflicht Beginn: empfehlenswert, Datumskalender benutzen oder per Hand eintragen
  • Schulpflicht Ende: empfehlenswert, Datumskalender benutzen oder per Hand eintragen
  • Aufnahme: empfehlenswert, Datumskalender benutzen oder per Hand eintragen
  • letzte Schulart (bezogen auf letztes Schuljahr): wenn zutreffend und andere als die gerade besuchte Schulart
  • Abgangsdatum: zwingend wenn Abgang oder Abschluss, Datumskalender benutzen oder per Hand eintragen
  • Schulabschluss (keine Grundschule): zwingend wenn Abschluss, lt. Auswahlliste
  • Berufsschulpflicht erfüllt (Berufsschule): wenn zutreffend Häkchen setzen
Maske Schülerordner – Fächerwahl / Fächerwahl 2
  • Fremdsprache 1: zwingend (Mittelschule), lt. Auswahlliste, von Klassenstufe bis Klassenstufe
  • Fremdsprache 2: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste, von Klassenstufe bis Klassenstufe
  • Fremdsprache 3: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste, von Klassenstufe bis Klassenstufe
  • Religionsunterricht: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Arbeitsgemeinschaft 1 u. 2: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Herkunfts-(Mutter)sprachlicher Unterricht: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Neigungskursbereich/Vertiefungskurs (Mittelschule, Förderschule): wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Neigungskurs (Mittelschule, Förderschule): wenn zutreffend, lt. Auswahlliste; Jahre wenn Fremdsprache
  • Bildungsgang (Mittelschule, Förderschule): zwingend, lt. Auswahlliste
  • letzter Bildungsgang (Mittelschule): wenn zutreffend, lt. Auswahlliste, bei Wechsel zum Vorjahr
  • Profilbereich (Gymnasium): wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
Maske Schülerordner – Kurse (Gymnasium, nur Oberstufe)
  • Grundkurse 1-3: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Leistungskurs 1-3: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Wahlgrundkurs 1-3: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Zertifikatskurs 1-2: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Zertifikatskurs-Art 1-2: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Fächerübergreifender Grundkurs 1-2: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Leistungskurs 1 (Pflichtbereich) (Nur Berufliches Gymnasium): entsprechend Auswahlliste
Maske Schülerordner – Beruf (berufsbildende Schulen)
  • Schulart: zwingend, lt. Auswahlliste
  • Ausbildungsdauer (Nur Fachschule und Berufsfachschule): Zahl der Monate angeben
  • Lehrbeginn: zwingend, Datumskalender benutzen oder per Hand eingeben
  • Stunden pro Woche: Zahl angeben
  • Organisationsform: zwingend, lt. Auswahlliste
  • Beruf/Fachrichtung: zwingend, das jeweils zutreffende lt. Auswahlliste
Maske Schülerordner – Statistik (berufsbildende Schulen)
  • Vorbildung allgemeinbildend: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
    • wenn eingetragen dann Schulart, lt. Auswahlliste
    • wenn eingetragen dann Abschlussjahr eintragen
  • Vorbildung berufsbildend: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
    • wenn eingetragen dann Schulart, lt. Auswahlliste
    • wenn eingetragen dann Abschlussjahr eintragen
  • Vorbildung Studium: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
Maske Schülerordner – Versetzung, Förderung
  • Wiederholer: wenn zutreffend, Eintragung nach Schlüssel (Klassenstufe mit Art) z.B. „041“ für Pflichtwiederholer der Klassenstufe 04, oder „042“ für freiwillige Wiederholer
  • Integrierter Förderschüler: wenn zutreffend, Häkchen setzen
  • Förderungsschwerpunkt: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
Maske Schülerordener – Migrnten-, Gast- und Internatsschüler
  • Migrantenstatus: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Gastschüler: wenn zutreffend, Häkchensetzen und empfehlenswert Schule auswählen

Bereich Verwaltung – Lehrer

Überprüfen Sie bitte die folgenden Felder in der Lehrerverwaltung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Daten.

Maske Lehrerordner – Adresse
  • Kürzel: zwingend
  • Name: zwingend
  • Vorname: zwingend
  • Geschlecht: „m/w“, wenn LEER wird „m“ gesetzt
  • Geburtsdatum: zwingend, Datumskalender benutzen oder per Hand eintragen
  • Staat: lt. Auswahlliste, wenn LEER wird „D“ gesetzt
Maske Lehrerordner – Lehramt
  • Lehramt: zwingend, lt. Auswahlliste
  • Lehrbefähigung 1-4: empfehlenswert, lt. Auswahlliste
  • Lehrerlaubnis 1-4: empfehlenswert, lt. Auswahlliste
  • Beschäftigungsumfang: zwingend, lt. Auswahlliste
  • Beschäftigungszusatz: empfehlenswert, lt. Auswahlliste
  • Altersteilzeit: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Freistellungsphase: wenn zutreffend Häkchen setzen, ohne entspricht „Arbeitsphase“
Maske Lehrerordner – Zusatzdaten
  • Stammschule, Schule2, Schule3: empfehlenswert, lt. Auswahlliste
  • Stunden an Stammschule: zwingend
  • Stunden an Schule2, Schule3: empfehlenswert
  • Zugang am: empfehlenswert, Datumskalender benutzen oder per Hand eintragen
  • Zugangsart: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
  • Abgang am: empfehlenswert, Datumskalender benutzen oder per Hand eintragen
  • Abgangsart: wenn zutreffend, lt. Auswahlliste
Maske Lehrerordner – Statistik
  • Stunden entspr. Arbeitsvertrag (AV): zwingend
  • Mehrarbeitsstunden: wenn zutreffend
  • => nach Eingabe werden beide Werte automatisch in die Maske „Zusatzdaten“ eingetragen
  • Stunden in Klassenstufe: zwingend, Stundenaufteilung auf Klassenstufen

Bereich Verwaltung – Unterricht (Unterrichtseinheiten)

Um die Unterrichtseinheiten zu erfassen gehen Sie unter Klassen auf Unterrichtseinheiten. Auf der Mittelkonsole befinden sich die Funktionsschalter für das automatische Erzeugen der Unterrichtseinheiten unter Berücksichtigung der Stundentafel und der Zuordnung zur Klasse. Die jeweiligen Funktionen werden Ihnen über die Maushilfe angezeigt.

  • Funktion „Unterrichtseinheiten erzeugen“ oder manuell anlegen oder über die Funktion „Import aus Unterrichtsplaner“(Version 3) einlesen (Wenn Sie die Unterrichtseinheiten manuell anlegen/bearbeiten, kontrollieren Sie als erstes die Stundentafeln der einzelnen Klassenstufen unter Klassen – Stundentafel und weisen dann unter Klassen – Grunddaten diese Stundentafeln den Klassen zu)
  • Funktion „Unterrichtseinheiten den Schülern zuweisen“, unterstützender Dialog zum Zuweisen der Unterrichtseinheiten zu den Schülern
  • Funktion „Unterrichtseinheiten den Lehrer zuweisen“, unterstützender Dialog zum Zuordnen der Lehrer zu Unterrichtseinheiten
  • Nachbearbeitung bei Gruppen, Kursen etc.


Hinweis Dem Import aus dem Indiware Unterrichtsplaner muss ein Export der Unterrichtseinheiten aus dem Unterrichtsplaner vorangehen. Die Funktion „Auslagern für FuxMedia“ finden Sie im Programmbereich Unterrichtsdatei, Menü Export.

Statistikerstellung

Vor dem Beginn der Statistikerstellung versichern Sie sich, dass Sie die aktuelle Version 2.95 auf Ihrem Computer installiert haben. Wenn Sie diese Version noch nicht installiert haben, laden Sie sich die aktuelle Programmversion unter FuxMedia.de herunter.

Tabellenerläuterung

Statistiktabelle: Zwischentabelle, die die Daten enthält, auf deren Basis die Statistik erstellt wird.

Zähltabelle: Sie enthält die Daten, welche sich hinter den Zahlen auf der Statistikmaske verbergen. Zum Anzeigen der Daten klicken Sie einfach auf die betreffende Tabellenzelle. Die Daten dieser Tabelle können nicht bearbeitet werden.

Symbolerklärung

Datenermitteln.png

Daten für aktuelle Maske neu ermitteln

Zellen Markieren.png

Zellen markieren

Druck.png

Druck der Statistikmaske

Wechsel.png

Wechsel zwischen Zähl- und Statistiktabelle

Daten.png

Daten aus Quelldatei (z.B. Schülerdaten) erneut in die Statistiktabelle einlesen

Fachwahl.png

Fachwahl einlesen (nur bei Gymnasium) Über dieses Symbol können Sie für die Schüler der Klassenstufe 11 und 12 die Fächerwahl aus dem Abiturplaner der Firma Indiware einlesen. Folgen Sie dazu dem Dialog nach dem Anklicken dieser Schaltfläche.
Fächerkürzel, die sich im FuxMedia-Programm gegenüber dem Indiware-Programm unterscheiden, können Sie während des Einlesens manuell zuordnen.


Die Bögen des Abendgymnasiums sind im Gymnasium integriert und tragen das Kürzel AGY vor den jeweiligen Tabellenbezeichnungen.

Die Bögen der Abendmittelschule sind in der Mittelschule mit dem Kürzel AMS versehen.

Tipps

  • Auf den einzelnen Statistikmasken finden Sie auch Hinweise zu jeder Maske
  • Um Fehler beim Zählen der Statistikwerte zu vermeiden, verwenden Sie für das Eintragen in die entsprechenden Datenfelder, die dafür angelegten Auswahllisten (sofern bei den einzelnen Feldern vorhanden).
  • Wählen Sie beim erstmaligen Aufruf der Schülerstatistik mit der Schaltfläche „Einstellungen zu Abgängern/Schulwechslern“ den Datenbestand, in dem die Abgänger stehen und starten anschließend das Programm neu.
  • Da die Statistik anhand des Datenbestandes der aktuell verwendeten Datenbank erstellt wird, müssen bei Unstimmigkeiten die jeweiligen Schülerdaten geändert werden.
  • Für das Vergleichen der ermittelten Statistikdaten mit den vorhandenen Daten der Schülerverwaltung können Sie die entsprechenden Filter-, Sortier- und Gruppierfunktionen der Tabelle verwenden.
  • Für das schnelle Ändern und Auffüllen von großen Datenmengen können Sie die Funktion „Text eintragen“ über das Menü „Datenbank“ oder unter „Assistenten“ den Datenassistenten sowie die Auffüllfunktion mit der rechten Maustaste verwenden.
  • Die Schulwechsler sind dadurch gekennzeichnet, das dass Feld „Abgangsschulart“ gefüllt ist. Ist im Feld „Abgangsschulart“ nichts eingetragen sind es automatisch Absolventen. Im Feld „Abgang“ muss das Abgangsdatum eingetragen sein. Im Feld „Schulpflicht endet am“ kann ein Datum eingetragen sein (wenn nicht, wird das Abgangsdatum übertragen) und das Feld „Schulabschluss“ muss mit dem zutreffenden Eintrag versehen sein.

Häufige Fehler

  • Nicht beachtete Zeiträume in Zusammenhang mit den Feldern „Aufnahme_am“ und „Abgang_am“
  • Beim Schüler ist die falsche Klassenstufe eingetragen
  • Der Haken bei Gastschüler ist gesetzt wobei Gastschüler in den meisten Statistikabfragen nicht berücksichtigt werden

Statistiktabellen erzeugen

Wählen Sie am linken Rand unter Auswertung die Schülerstatistik und erzeugen Sie die Daten für die Statistik durch Auswahl der Tabellen.

Nachdem Ihnen alle Statistikwerte richtig angezeigt werden, können Sie mit dem Ausdruck der Masken beginnen, wenn Sie diese per Hand im Internet oder bei den beruflichen Schulen im Programm des Statistischen Landesamtes eingeben möchten.


Achtung Wenn Sie Schüler- bzw. Lehrerdaten geändert haben, müssen Sie alle Statistikmasken noch einmal ausdrucken, da sich Änderungen an einem Datenfeld über Plausibilität auf die ganze Statistik auswirken kann.


Nur Gymnasien Über den Schalter „Fachwahl einlesen“ können Sie die Daten aus der Abiturverwaltung der Firma Indiware einlesen. Dafür benötigen Sie die Version 3 des Unterrichtsplaners. Wenn Sie nur die Version 2 auf Ihrem Rechner installiert haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Kannenberg (Tel.: 0700 – 11 18 11 18 oder 03601 – 426121 ).

Lehrerstatistik

  • Die Vorgehensweise bei der Erstellung der Lehrerstatistik ist im Grunde nicht anders als bei der Erstellung der Schülerstatistik. Wichtig ist wieder, dass die erforderlichen Felder gefüllt sind.
  • Die Unterrichteinheiten können Sie unter Klassen/Unterrichtseinheiten per Hand eingeben. Sie haben auch die Möglichkeit die Unterrichtseinheiten aus dem Unterrichtsplaner Version 3 zu importieren. Wählen Sie dazu in den Unterrichtseinheiten den Schalter „Import aus Unterrichtsplaner“ aus.
  • Nach dem Einlesen oder Eingeben der Unterrichtseinheiten müssen Sie über den Schalter „Lehrer den Unterrichtseinheiten zuordnen“ Ihren Lehrern die Stundenzahl zuteilen. Mit der Funktion „Lehrerstunden aktualisieren“ werden dann die entsprechenden Stundenfelder in der Lehrerdatei aktualisiert und somit statistisch relevant aufbereitet.

Sie können die Lehrerstunden auch direkt in der Lehrerdatei unter Lehrer-Grunddaten eintragen und überprüfen.

Besonderheiten bei den berufsbildenden Schulen

  • Die Ausbildungsdauer muss im Programm beim Schüler in Monaten eingegeben werden.
  • Bei den Tabellen für die Absolventen/Abgänger/Abbrecher (B01..) gibt es bei einigen Schultypen Gruppen für „darunter…“. Die Gruppe darüber enthält dann Schüler mit zwei unterschiedlichen Merkmalen. Diese werden für die einzelnen Geburtsjahre unter Umständen getrennt ermittelt und auch aufgelistet. Schüler mit gleichen Geburtsjahren müssten bei der Übertragung dann noch zusammengefasst werden.
  • Bei Gymnasien: der Unterrichtsplaner der Firma Indiware benötigt die Version 4. Wenn Sie nur die Version 2 oder 3 auf Ihrem Rechner installiert haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Kannenberg (Tel.: 0700 – 11 18 11 18 oder 03601 – 426121 ).

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zur Erhebung, Verwendung und Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen