Inhaltsverzeichnis
Drucken

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Da sich viele Fragen unserer Kunden wiederholen oder ähnlich gelagerte Schwierigkeiten auftreten, finden Sie nachfolgend eine Übersicht zu den „Frequently Asked Questions“ (FAQ).

Datenbestand wechseln

  • Frage: Ich habe das Update durchgeführt und jetzt sind die alten Datenbestände bei mir ausgegraut und ich kann sie nicht mehr wechseln. Was kann ich tun?

Antwort: Seit der FuxSchool®-Version 2.95 gibt es das BenutzerrechtDatenbestände wechseln“ zu dürfen. Wenn Sie nicht als Admin angemeldet sind, wurde Ihnen dieses Recht bisher nicht zugewiesen. Wenden Sie sich bitte an Ihren Admin, damit er Ihnen über den Menüpunkt „Dateien“ → „Benutzerverwaltung“ → „Benutzer / Rechte“ die beiden Rechte „Datei – Datenbestände wechseln“ und „Datei – Datenbestände verwalten“ zuweist. Letzteres ist dafür notwendig, dass Sie auch neue Datenbestände anlegen dürfen.


Falls Sie das Benutzerrecht Datei – Datenbestände wechseln nicht angezeigt bekommen, müssen Sie zunächst die Rechte aktualisieren über den Menüpunkt „Dateien“ → „Eingabemasken schließen“ und dann Menüpunkt „Datenbank“ → „Rechte aktualisieren„.

Windows®

  • Frage: Läuft FuxSchool® auch unter Windows 10® ?

Antwort: Ja, wenn Sie folgende Einstellungen beachten:

Installieren Sie das Programm in den Ordner „Benutzer“ → „Öffentlich“ → „Fuxmedia„. Dieser Ordner wird auch während der Installation vorgeschlagen und je nach Bundesland und Schultyp um einen zusätzlichen Ordner ergänzt. Im Auswahldialog während der Installation werden unter Umständen die englischen Bezeichnungen „Users“ → „Public“ angezeigt.

Hinweis: Dieser Ordnerbereich enthält alle Rechte in Windows 10®, so das FuxSchool® alle Funktionen fehlerfrei ausführen kann. Sollte ein anderer Ordnerbereich gewählt werden, kann eine Nacharbeit der Rechte erforderlich sein, um einen sauberen Programmablauf zu gewährleisten.

Ist die Installation in den Programmeordner erfolgt bzw. kommt es bei der Benutzung zu Problemen, machen Sie einen Rechtsklick auf das Desktopsymbol und starten Sie das Programm über den Eintrag „Als Administrator ausführen„. Legen Sie im Programm unter Menüpunkt „Dateien“ – wie unter Datensicherungen beschrieben – eine Sicherung Ihrer Daten an. Deinstallieren Sie das Programm über die Systemsteuerung – ACHTUNG: Es werden alle eingegebenen Daten gelöscht. Installieren Sie das Programm erneut wie im vorherigem Absatz beschrieben.

  • Frage: Warum kann ich keine Datumswerte eingeben bzw. nur in der Schreibweise mit dem Schrägstrich „/“?

Antwort: Diese Fehlermeldung tritt besonders bei Windows 7® in der 64-Bit-Version auf. Zum Abstellen gehen Sie bitte in der Systemsteuerung auf den Punkt „Region und Sprache„. In älteren Windows®-Versionen hieß dieser Punkt auch „Ländereinstellungen„. Stellen Sie das Format auf eine andere Sprache als die angezeigte – z. B. „Englisch (Großbritannien)“ein und klicken Sie auf „Übernehmen„. Stellen Sie anschließend wieder „Deutsch (Deutschland)“ ein und klicken Sie erneut auf „Übernehmen“ und verlassen Sie die Systemsteuerung.

Das Update lässt sich nicht ausführen

  • Frage: Ich habe das Update heruntergeladen, aber es lässt sich nicht ausführen. Was kann ich tun?

Antwort: Seit der FuxSchool®-Version 2.92 treten beim Update vermehrt Probleme mit gewissen Virenscannern (vor allem Avast) auf. Starten Sie zunächst den Computer neu, deaktivieren Sie Ihren Virenscanner und bevor Sie das Update starten. Führen Sie das Update dann aus und danach können Sie Ihren Virenscanner auch wieder aktivieren.

Hinweis: Wer die Free Version von Avast benutzt, kann diese Probleme auch beim Ausführen des Erfassungsmoduls bekommen.

Arbeiten mit der Tabelle

  • Frage: Wie kann ich Noten am Besten in der Tabelle mit der Tastatur eingeben?

Antwort: Nach der Eingabe der Note drücken Sie auf der Tastatur die Enter-Taste, um bei dem gleichen Schüler zum nächsten Feld (Spalte) zu gelangen oder die Cursor-Taste „nach unten“, um in der gleichen Spalte zum nächsten bzw. die Cursor-Taste „nach oben“, um zum vorhergehenden Schüler zu gelangen. Ohne Eingabe eines Wertes wechseln Sie mit den vier Cursor-Tasten in die jeweilige Richtung in der Tabelle.

  • Frage: Wie kann ich die Reihenfolge der Notenspalten verändern?

Antwort: Die Reihenfolge der Notenspalten nach Ihren Wünschen verändern Sie durch Klicken auf die Bezeichnung der Spalte in der Tabelle, gedrückt lassen der linken Maustaste und Ziehen des Kopfes der Tabelle an die gewünschte Stelle. Zu beachten ist dabei, dass die Notenspalten nicht in den grauen Bereich der Tabelle (Bereich der fixierten Spalten) gezogen werden.

  • Frage: Wie kann ich die Aufteilung des Platzes für Tabelle und Eingabemaske auf dem Bildschirm verändern?

Antwort: In der Symbolleiste mit dem Datennavigator (blaue Symbole) gibt es rechts davon drei weiße Symbole, mit denen Sie die Aufteilung nach drei Varianten vornehmen können:

→ Fenstereinstellung geteilt (Tabelle und Maske sind zu sehen)

→ Fenstereinstellung nur Maske (nur die Erfassungsmaske ist zu sehen)

→ Fenstereinstellung nur Tabelle (nur die Tabelle ist zu sehen)


In den Darstellungsformen Tabelle und Maske können Sie durch vertikales Ziehen mit dem sog. Splitter (Mauszeiger verändert sich zu zwei waagerechten Strichen mit Pfeilen oben und unten, wenn Sie sich mit der Maus auf dem Splitter befinden) die Platzaufteilung zusätzlich einstellen. Der Splitter befindet sich auf der Navigatorleiste zwischen Tabelle und Maske.

  • Frage: Was passiert, wenn ich im Kopf der Tabelle auf die Bezeichnung der Spalte klicke?

Antwort: Diese Aktion verändert die Sortierung dahingehend (nicht bei allen Spalten als Standard eingestellt), dass die Tabelle nur nach der angeklickten Spalte sortiert ist. Die Sortierrichtung wird mit dem Pfeil rechts neben der Bezeichnung der Spalte angezeigt. Ein nochmaliger Klick auf die Bezeichnung der gleichen Spalte kehrt die Sortierrichtung um. Durch das gedrückt lassen der Shift-Taste während des Anklickens der Spaltenköpfe, können Sie auch mehrere Variablen zur Sortierung mit einander kombinieren (beispielsweise Name, Vorname und Geschlecht).

Zeugnisdruck: Dateneingabe und Ausdruck auf verschiedenen PCs mittels PDF

  • Frage: Was kann ich machen, wenn der Text beim Drucken auf einem anderen PC anders formatiert ist als bei mir in der Druckvorschau?

Antwort: Das liegt an den unterschiedlichen Druckertreibern. Sie können versuchen über den Umweg einer PDF-Datei das Problem zu lösen. Speichern Sie die Druckvorschau als PDF-Datei auf einen Datenträger (z.B. USB-Stick), indem Sie in der Druckvorschau auf die Schaltfläche „Export nach PDF“ klicken. Drucken Sie dann diese PDF-Datei auf einem anderen PC — z.B. in der Schule — aus.

Leistungsbewertungserlass Sachsen-Anhalt

  • Frage: Das Lern- und Sozialverhalten soll nur noch verbal bewertet werden. Dennoch sind auf den Zeugnissen Notenfelder für Lern- und Sozialverhalten hinterlegt. Wieso?

Antwort: Der Erlass hat zwar die Bewertung beschlossen, jedoch gibt es keinen Erlass über ein neues Zeugnislayout. Auch wenn sich zwei Erlasse entgegen stehen, müssen wir das Layout so umsetzen, wie vorgegeben. Wenden Sie sich dazu bitte an Ihr Ministerium für Kultur, da wir darauf keinen Einfluss haben.

Serienbriefvorlagen im Modul Dokumente

  • Frage: Wie kann ich im Modul „Dokumente“ Serienbriefvorlagen anlegen oder ändern, z.B. den Briefkopf mit Logo und/oder Schriftzug der Schule versehen?

Antwort: Viele Anwender möchten in der Dokumentenverwaltung des Modul „Dokumente“ die von uns bereitgestellten Serienbriefvorlagen mit dem Logo der Schule versehen und/oder den Schulnamen anders als in den Schulgrunddaten schreiben und den geänderten Serienbriefkopf dann bei allen weiteren Serienbriefen verwenden. Dazu muss im ersten Schritt im Modul „Dokumente“ eine vorgefertigte Serienbriefvorlage unter einem neuen Namen gespeichert werden, damit die Änderungen über alle Updates hinweg erhalten bleiben.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Wählen Sie im Menüpunkt „Assistenten“ den Eintrag „Reportassistent“ aus und markieren Sie in der folgenden Maske die Serienbriefvorlage, die Sie verändern wollen.
  2. Klicken Sie anschließend auf die rechts befindliche Schaltfläche „Speichern als…“ und geben im folgenden Dialog einen neuen Namen für diesen Report einen.
  3. Schließen Sie den Reportassistenten über die Schaltfläche „Schließen„.


Im zweiten Schritt wird die gerade angelegte Vorlage mit dem Designer verändert. Wählen Sie dazu links neben dem Symbol „Report drucken“ den neuen Report aus und starten anschließend den Designer (Geodreieck mit Stift – Symbol).


Jetzt klicken Sie das Element „Grafik“ doppelt an und laden im Fenster „Bild“ über das gelbe Ordnersymbol Ihr Logo in den Report. Mit dem grünen Haken in diesem Fenster wird das Logo gespeichert und gegebenenfalls in der Größe angepasst. Dazu ziehen Sie mit der Maus an den acht Markierungspunkten des Grafikobjekts bis zur gewünschten Größe.


Das Textobjekt links neben dem Grafikobjekt enthält den Namen und die Anschrift Ihrer Einrichtung aus den Einrichtungsgrunddaten. Sie können diese Einträge durch Text ersetzen, den sie für die eingetragenen Datenfelder eingeben und formatieren können. Dies geschieht ebenfalls durch Doppelklick auf das Textobjekt und Eingabe des Textes im Fenster „Rich Text Editor„. Die Formatierung des Textes erfolgt durch Klick auf die Formatierungssymbole im oberen Teil des Fensters.


Durch Ziehen mit der linken Maustaste können beide Elemente auf dem Formular an beliebiger Stelle angeordnet werden. Genauso gut können Sie das Textobjekt ausblenden, wenn der Schulname bereits Bestandteil des Logos ist.

Speichern ohne Drucken von Dokumenten (Reports) im Modul Dokumente

  • Frage: Kann ich im Modul Dokumente die enthaltenen Reports mit Daten auch speichern ohne sie gleich ausdrucken zu müssen?

Antwort: Ja. Dazu gibt es im Arbeitsbereich der Dokumentenverwaltung ein Symbol „Nach Vorschau speichern (ohne Drucken)„. Dieses befindet sich rechts neben dem Symbol „Serienbrief erstellen„.

Damit können Sie ein Dokument – z.B. eine Gesprächsnotiz – bereits nach der Druckvorschau in die Dokumentenverwaltung speichern, ohne es ausdrucken zu müssen.

  1. Wählen Sie dazu aus der Aufklappbox – links neben dem Druckersymbol – einen Report und aus der Tabelle links einen Schüler.
  2. Klicken Sie dann auf das Symbol mit dem Blatt Papier und dem Pfeil auf die Diskette „Nach Vorschau speichern (ohne Drucken)„.
  3. Es erfolgt die Bildschirmvorschau des eingestellten Reports genauso wie beim Symbol „Report drucken“.
  4. Klickt man dann in der Bildschirmvorschau auf die Schaltfläche „Abbruch“ erscheint die Abfrage „Dokument in Dokumentenverwaltung speichern ?„.


Bestätigt man die Abfrage mit „Ja“ wird das Dokument ohne zu drucken in der Dokumentenverwaltung gespeichert.

Freischaltcode

  • Frage: Warum funktioniert mein Freischaltcode nicht?

Antwort: Hier ist wichtig zu wissen, welche Lizenz Sie bei uns gekauft haben. Der Freischaltcode der Zeugnisverwaltung (Freischaltcode beginnt mit ZV) ist an den Freischaltnamen (Schulname) gebunden. Dieser funktioniert also nur, wenn der Freischaltname mit jedem Zeichen übereinstimmt. Bei der Freischaltung einer Lehrerversion ist der Schulname nicht relevant. Hierbei funktioniert der von uns gelieferte Freischaltcode nur, wenn die Kontrollnummer identisch ist.

  • Frage: Wie kann ich die Software mit meinem Freischaltcode freischalten?

Antwort: Sie gehen im Programm auf den Menüpunkt „Hilfe“ → „Software freischalten“ → „Freischaltung“ Ja„. Dort tragen Sie den Freischaltcode in das Feld „Freischaltcode“ ein. Anschließend klicken Sie auf „Freischalten„.

  • Frage: Wie kann ich die Freischaltanforderung für die FuxMedia®-Software an Sie schicken?

Antwort: Sie gehen im Programm auf den Menüpunkt „Hilfe“ → „Software freischalten“ → „Anforderung“. Tragen Sie hier Ihren Einrichtungsnamen, Kundennummer oder Rechnungsnummer/Auftragsnummer ein. Im nachfolgenden Fenster geben Sie nun Ihre Kontaktdaten an und klicken anschließend auf „Weiter“ . Jetzt können Sie die gewünschten Modul auswählen und klicken danach wieder auf „Weiter„. Nun erscheint ein letztes Fenster zur Fertigstellung der Anforderung. Klicken Sie hier nun auf den Schalter „Anfordern“ und wählen Sie eine der beiden Optionen aus, um das Freischaltformular zu drucken oder als Datei zu speichern. Sobald die Freischaltung bei uns eingegangen ist, prüfen wir die Vertragssituation und senden Ihnen schnellstmöglich den Freischaltcode zu.

  • Frage: Wann muss ein neuer Freischaltcode angefordert werden?

Antwort: Für die Freischaltung müssen zwei Fälle unterschieden werden:

1. Für die Lehrerversionen:

Für die Lehrerversionen (Zeugnisdruck und/oder Notenverwaltung, Einzelplatzlizenz) ist immer dann ein neuer Freischaltcode erforderlich, wenn sich die Kontrollnummer ändert. Die aktuelle Kontrollnummer ist im Menüpunkt „Hilfe“ Software freischalten“ ersichtlich. Auf dem Freischaltungsbeleg, auf dem der Freischaltcode mitgeteilt wurde, ist die Kontrollnummer angegeben, der für Ihre Freischaltung gilt. Lehrer, die eine Lehrerlizenz auf Grund des Moduls „Zeugnisverwaltung“ Ihrer Schule nutzen, dürfen keinen neuen Freischaltcode beantragen — sie benutzen den Freischaltcode der Schule (auf Schreibweise des Schulnamens achten).


2. Für die Schulversionen:

In den Schulversionen ist die Freischaltung an den Schulnamen gebunden und jedes Modul wird einzeln freigeschaltet. Ein neuer Freischaltcode ist immer dann erforderlich, wenn sich der Name der Schule ändert (Modul „Grunddaten“ Einrichtung„, in der Maske „Einrichtungenordner – Adresse“ das Feld „Name„) und wenn ein zusätzliches Modul erworben wurde. Bei der Änderung des Schulnamen müssen Freischaltcodes für alle bisher freigeschalteten Module angefordert werden, bei zusätzlichen Modulen nur für das neue Modul.

Zeugnisdatum

  • Frage: Wo kann ich das Zeugnisdatum ändern bzw. eingeben?

Antwort: Auf jeder Zeugnis-Eingabemaske, welche entsprechend des Zeugnisses ein Datum enthält. Bei zweiseitigen Zeugnissen meistens auf der 2. Seite. Beachten Sie: wenn Sie das Zeugnisdatum ändern, wird es für alle Zeugnisse geändert!

  • Frage: Das Datum wird immer nur 1.1.06 statt 01.01.2006 geschrieben. Wie kann ich das ändern?

Antwort: Diese Einstellung können Sie über die Systemsteuerung Ihres Rechners ändern. Unter „Regions- und Spracheinstellungen“ (bei Windows XP® unter „Ländereinstellungen„) müssen Sie das Datumsformat auf TT.MM.JJJJ umstellen.

Fehler beim Einloggen

  • Frage: Nach dem Öffnen der FuxMedia®-Software erscheint die Meldung „Opening table „Installationspfad“: Kann Tabelle nicht öffnen. Fehler beim Einloggen.“ Was kann ich tun?

Antwort: Hier wurden die temporären Zugriffsdateien der Tabelle nicht gelöscht. Wenn alle Nutzer das Programm verlassen haben, können Sie im Installationsordner alle Dateien mit der Endung „*.mov“ und „*.netlöschen. Danach funktioniert der Zugriff wieder.

Demoversion

  • Frage: Warum wird mir beim Klicken auf „Schüler“ immer nur „Demoversion“ angezeigt, obwohl ich die Zeugnisverwaltung freigeschaltet habe?

Antwort: Der Punkt „Schüler“ gehört zum Modul „Verwaltung“. Wenn Sie die Schülerverwaltung in der Vollversion nutzen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot.

Drucken

  • Frage: Warum sieht mein Druckbild nicht so aus wie in der Druckvorschau?

Antwort: Überprüfen Sie zuerst, ob Sie einen aktuellen Druckertreiber installiert haben. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie sich den aktuellen Druckertreiber von der Internetseite Ihres Druckerherstellers downloaden. Danach überprüfen Sie die Einstellungen Ihres Druckertreibers. Es sollten z.B. keine Geräteschriftarten aktiviert sein.

  • Frage: Warum wird der Name des Schulleiters / Klassenleiters nicht ausgedruckt?

Antwort: Wechseln Sie in die Zeugnismaske und tragen Sie dort in der Fußzeile des Zeugnisses den Namen des Schulleiters/Klassenleiters ein. Beim Eintragen des Klassenleiters müssen Sie darauf achten, dass Sie diese Änderung nur bei einem Schüler der jeweiligen Klasse vornehmen. Der Schüler muss außerdem eine Klasse und Klassenstufe (Schuljahrgang/Jahrgangsstufe) haben, welche es in dieser Kombination auch in der Klassendatei gibt. Dabei ist auf eine identische Schreibweise zu achten (04a ist NICHT 04A und 4a ist nicht 4 a mit Leerzeichen). In der Klassendatei kann der Name des Klassenleiters ebenfalls eingegeben werden. Den Namen des Schulleiters können Sie auch im Modul „Grunddaten“ Einrichtung Maske „Einrichtungenordner – Personen“ das Feld „Leiter“ anpassen.

  • Frage: Ich kann nicht mehr Drucken. Das Druckersymbol ist inaktiv. Was kann ich tun?

Antwort: In diesem Fall müssen Sie nur die Rechte aktualisieren. Starten Sie dazu das Programm neu und wählen dann unter dem Menüpunkt „Datenbank“ den Punkt „Rechte aktualisieren„. Anschließend müssen Sie Ihr Passwort nochmal eingeben. Danach können Sie wie gewohnt fortfahren.

Hinweis: Für diese Aktion sind ggf. Administrator-Rechte notwendig.

Zeilenumbruch

  • Frage: Warum ist der Zeilenumbruch bei meinen Beurteilungen / Bemerkungen / Einschätzungen nicht so wie auf der Zeugnismaske?

Antwort: Sie dürfen beim Schreiben der Texte keine Formatierungen im Text vornehmen. Das heißt Sie müssen den Text fortlaufend (ohne die Enter-Taste zu drücken) schreiben und erst wenn Sie mit dem Schreiben fertig sind, dann können Sie Formatierungen wie bspw. Absätze vornehmen.

Schriftart

  • Frage: Wie kann ich die Schriftart im Zeugnis verändern?

Antwort: Klicken Sie hierfür auf das Geodreieck mit Stift – Symbol um den Designer zu öffnen. Jetzt sehen Sie das Zeugnis in der Entwurfsansicht. Markieren Sie das Feld, das Sie verändern möchten. Nun können Sie die Schriftart und -größe über die Symbolleiste einstellen. Wenn Sie alle Änderungen vorgenommen haben, schließen Sie den Designer und bestätigen die Abfragen mit „JA„.

Comparing Bookmarks

  • Frage: Ich bekomme folgende Fehlermeldung: „Comparing Bookmarks. Der Index existiert nicht.“ Was kann ich tun?

Antwort: Starten Sie das Programm neu und gehen auf den Menüpunkt „Datenbank“ wo Sie den Punkt „Datenbankstruktur prüfen“ wählen. Anschließend bestätigen Sie die Abfrage „Keine Strukturunterschiede gefunden. Strukturerneuerung trotzdem durchführen?“ mit JA: . Warten Sie bis der Computer meldet, dass das Reorganisieren abgeschlossen ist.

Index „Tmp001“ ist defekt und muß gelöscht werden

  • Frage: Beim Starten des Programms erhalte ich die Fehlermeldung „Index Tmp001 ist defekt und muß gelöscht werden“. Was kann ich tun?

Antwort: 1. Starten Sie den Rechner neu, auf dem das Programm installiert ist.

2. Öffnen Sie im Installationsverzeichnis den Ordner „Rec“ und löschen die Datei „tmp001„.

3. Starten Sie das Programm neu


Hinweis: Sollte der Fehler weiterhin bestehen so gehen Sie erneut in das Installationsverzeichnis und löschen im Ordner „Rec“ alle Dateien mit der Bezeichnung „Userlog“. Öffnen Sie nun den Ordner „Sic“ und gehen hier in den Unterordner „Rec“. Kopieren Sie jetzt bitte alle Dateien mit der Bezeichnung „Userlog“ und fügen diese in den Ordner „Rec“ des Installationsverzeichnis ein. Starten Sie danach das Programm neu.

Betriebssystem macOS®/Linux®

  • Frage: Ich habe vor, mir einen Apple® Computer zu kaufen. Funktioniert FuxSchool® auch mit macOS®?

Antwort: Generell bieten wir keinen Support für den Betrieb des Programms unter einem anderen Betriebssystem als Windows® (schließt auch alle Linux®-Versionen aus).


Ein Betrieb des FuxSchool-Programmes auf einem macOS® Betriebssystem ist mit Emulatoren möglich.

Es kann allerdings bei einigen Auswahllisten zu Bedienfehlern mit der Maus kommen. Nutzen Sie für die Auswahl eines Wertes auf einer Auswahlliste auch die Pfeiltasten, wenn es mit der Maus nicht funktioniert.

Folgendes müssen Sie einrichten, damit FuxSchool® unter macOS® läuft:

Hierzu das Beispiel anhand des Emulators WineBottler

1. Öffnen Sie die Internetseite http://winebottler.kronenberg.org/ und laden sich die .dmg Datei herunter
2. Installieren Sie die .dmg Datei
3. Laden Sie sich die FuxSchool®-Installations-Datei aus dem Kundenportal herunter
4. Gehen Sie auf die heruntergeladene [..].exe von FuxMedia®, tippen diese mit zwei Fingern an und gehen auf „mit WineBottler öffnen
5. Wählen Sie „Run directly in WineBottler…“ aus
6. Nach einer kurzen Wartezeit öffnet sich die Installationsroutine von FuxMedia®
7. Führen Sie wie gewohnt die Installation durch und verändern Sie dabei keine Pfadangaben!
8. Danach können Sie das FuxSchool®-Programm starten.


Wollen Sie später das FuxSchool®-Programm starten, müssen Sie in den emulierten Windows ®-Ordner gehen.
Dieser Ordner mit der FuxSchool®-Anwendung befindet sich standardmäßig hier:

[Ihr Benutzername]/WineFiles/drive_c/Program/Fuxmedia/[…]/Fux(_zd).exe


Gleiches gilt für die Nutzung unter Linux. Auch hier müssen Emulatoren benutzt werden.

Eingabefenster geteilt

  • Frage: Ich habe ausversehen die Darstellung meines Programm umgestellt. Jetzt kann ich nur noch die Tabelle / die Masken sehen. Wie mache ich das rückgängig?

Antwort: Sie haben die Navigationskonsole entweder ganz nach oben oder ganz nach unten verschoben. Wollen Sie die Tabelle oben und die zugehörigen Masken unterhalb anzeigen lassen, dann gehen Sie bitte zum Menüpunkt „Konfigurieren“ → „Eingabefenster“ → „geteilt„.

Schuljahreswechsel / Versetzung

  • Frage: Wie kann ich meine Schüler versetzen?

Anwort:

1. Datensicherung erstellen unter Menüpunkt „Dateien“ → „Datensicherung

2. Menüpunkt „Dateien“ → „Datenbestände verwalten

2. a) Reiter „Neu Anlegen“ → Name des neuen Schuljahres eingeben

2. b) Punkt „.. von folgendem Datensatz kopieren“ und letztes Schuljahr auswählen

2. c) Schalter „Anlegen“ drücken und nach der Bestätigung das Fenster schließen

3. Menüpunkt „Dateien“ → „Datenbestände“ → neues, gerade erstelltes Schuljahr auswählen

4. Modul „Verwaltung“ → „Schüler“ → hier müssen die Schüler mit den Daten des letzten Jahres aufgeführt sein

5. Menüpunkt „Assistenten“ → „Versetzungsassistent


optional:

Laufbahndaten eintragen: Jede Schule kann frei entscheiden, ob Laufbahndaten für die Schüler geführt werden. Laufbahndaten zu dem jeweiligen Schüler finden Sie unter Modul „Verwaltung“ → „Laufbahn„. Auf dem Schülerstammblatt werden diese Daten aufgeführt. Prüfen Sie bitte vorher, ob bereits Laufbahndaten für das vergangene Schuljahr bestehen, damit keine Doppeleintragungen vorgenommen werden.

Hinweis: Wie empfehlen den Eintrag nur für das abgeschlossenen Schuljahr zu hinterlegen, da Sie nicht wissen können, ob ein Schüler im Laufe des neuen Schuljahres die Einrichtung verlässt.

1. Auswahl der Eintragung wählen

2. Eingabe der Schuljahresdaten und Auswahl der Klassenstufe / Jahrgangsstufe

3. Wählen für welche Schüler der Eintrag vorgenommen werden soll

4. Schalter „Ausführen“

Hinweis: Der Eintrag kann auch nach dem Abschluss der Versetzung mit Hilfe des Laufbahnassistenten vorgenommen werden.

Fragen und Antworten zur Versetzung

  • Frage: Wie sollte ich die neuen Schüler eingeben?

Antwort: Am besten in einem eigenen Datenbestand (z.B. Neue Schüler Schuljahr XXXX) aus dem Sie diese nach der Versetzung der „alten Schüler“ zum neuen Schuljahr zusammenführen. Datenbestände können Sie unter Menüpunkt „Dateien“ → „Datenbestände verwalten“ → Reiter „Neu Anlegen“ erstellen.

  • Frage: Wie kann ich neue Schüler von einem anderen Datensatz (Neue Schüler) in den aktuellen Datensatz (neues Schuljahr) kopieren?

Antwort: Gehen Sie im aktuellen Datensatz (neues Schuljahr) in das Modul „Verwaltung“ → „Schüler„. Danach öffnen Sie im Menüpunkt „Extras“ → „Schüler aus Datenbestand holen“ und wählen hier den Datensatz der Neuen Schüler (z.B. Neue Schüler Schuljahr XXXX) aus.

  • Frage: In der unteren Leiste wird nach der Versetzung das alte Schuljahr und gleichzeitig das neue Schuljahr angezeigt!

Antwort: Die linke Angabe der Fußzeile ist der Name des Datenbestandes, die Rechte das angegebene Schuljahr. Gehen Sie im Modul „Grunddaten“ → „Einrichtung“ in die Maske „Einrichtungsordner – Schuljahr..“ und tragen dort das neue Schuljahr ein. Sollte dort bereits das korrekte Schuljahr eingetragen sein, kann es auch sein, dass das Programm bisher keine Datenbankaktualisierung durchgeführt und es noch nicht erkannt wurde. Der Wechsel in einen anderen Datenbestand oder das Schließen und erneute Öffnen des Programms, kann dies beheben.

  • Frage: Was passiert mit meinen ehemaligen Schülern?

Antwort: Die Schüler bekommen als Klassenbezeichnung „A…„. Das „A“ steht für Abgang. Nach der Versetzung können Sie die Schüler archivieren. Dies geht unter Modul „Verwaltung“ → „Schüler“ → Menüpunkt „Extras“ → „Schüler archivieren. Zuvor müssen Sie jedoch bei jedem Schüler der Abgangsklasse im „Schülerordner – Aufnahme, Schulabschluss“ das Abgangsdatum eintragen. Schüler, deren Abgangsdatum in der Vergangenheit liegt, können in diesem Schritt mit archiviert werden. Die archivierten Schüler finden Sie dann unter Menüpunkt „Dateien“ → „Datenbestände“ → „Archiv„.

Hinweis: Um nicht bei jedem Schüler einzeln das Abgangsdatum eintragen zu müssen, können Sie die „Auffüllfunktion“ nutzen.

Datenbankstruktur prüfen

  • Frage: Mir fehlt ein Schüler in der Übersicht / ein Schüler wird doppelt angezeigt. Was kann ich tun?

Antwort: Gehen Sie direkt nach dem Programmstart im Menüpunkt „Datenbank“ auf den Punkt „Datenbankstruktur prüfen„.

In den meisten Fällen wird das Programm melden, dass keine Unterschiede gefunden wurden. Starten Sie den Vorgang dennoch mit „Ja„.

Wenn die Prüfung komplett durchgelaufen ist, sollten Sie wieder Zugriff auf Ihre Daten haben. Sofern der fehlende Schüler noch in der Datenbank existierte, wird er nun wieder angezeigt. Falls nicht, müssen Sie eine aktuelle Datensicherung einlesen.


Sollten nun immer noch doppelte Schüler angezeigt werden, können diese gelöscht werden.

Hinweis: Vergleichen Sie die Eintragungen der doppelten Schüler und löschen den mit den wenigsten oder falschen Daten.

Auffüllfunktion

  • Frage: Ich habe einen Wert, den ich bei mehreren Schülern eintragen muss. Wie kann ich mir diese Arbeit erleichtern?

Anwort: Um ein Feld gleich für eine oder mehrere Klassen komplett einzutragen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Stellen Sie sicher, dass eine aktuelle Datensicherung vorhanden ist, da sich diese Funktion NICHT rückgängig machen lässt.
  2. Gehen Sie im Modul „Verwaltung“ auf „Schüler„. Klicken Sie in das aufzufüllende Feld (muss gelb hinterlegt sein) mit der rechten Maustaste und wählen aus dem Popup-Menü einen Eintrag z.B. „Auffüllen aktuelle Gruppe„.
  3. Tragen Sie den gewünschten Wert ein und markieren Sie die zutreffenden Klassen.

Werte die für alle Schüler gelten, können mit „Auffüllen alle“ übertragen werden. Eine Erklärung zu den Auffüllmöglichkeiten finden Sie hier.


Hinweis: Es gibt Felder, bei denen diese Funktion deaktiviert ist, beispielsweise in der Schülerlaufbahn.

Eingabekürzel definieren

  • Frage: Wie kann ich neue Eingabekürzel für meine Zeugnisse festlegen?

Antwort: Gehen Sie dazu bitte wie folgt vor:

  1. Wählen Sie bitte im Modul „Zeugnis“ unter der Rubrik „Zeugnisse“ den Menüpunkt „Drucken“ und nachfolgend den Unterpunkt „Eingabekürzel definieren…
  2. Im Dialogfenster erfassen Sie nun bitte einmalig das im Notenfeld zu verwendende Kürzel und die dazugehörige Langform für den Ausdruck nach folgendem Beispiel:

n.e. (Kürzel)nicht erteilt (Langform für Ausdruck), danach auf „+“ für hinzufügen.

Notenfelder leeren

  • Frage: Wie kann ich die alten Notendaten aus dem letzten Halbjahr löschen?

Antwort: Um die Halbjahresnoten für alle Schüler zu löschen gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Gehen Sie in im Modul „Zeugnis“ den Bereich „Zeugnis“ und wählen hier den Menüpunkt „Datenbank“
  2. Gehen Sie auf das Untermenü „Zeugnisfelder leeren“ und bestätigen Sie die nachfolgenden Meldungen.

ACHTUNG: Alle erfassten Noten und Beurteilungen des Halbjahres werden nun gelöscht!


Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit über das Untermenü „Datenfelder leeren…“ des Menüpunkt „Datenbank“ . Im erscheinenden Dialogfenster wählen Sie die Auswahl „Notenfelder“ → „Markierung ausführen“ → „Markierte Datenfelder leeren“ ,um nur die Noten zu entfernen. Die Beurteilungstexte bleiben hierbei erhalten. Diese können ebenfalls separat entfernt werden.


Hinweis: Sinnvoll ist es, für den Fall das Sie die Halbjahresnoten in einer separaten Datenbank erhalten möchten, einen Datenbestand für die Endjahresnoten anzulegen, in welchem die Entfernung vorgenommen wird.

Gehen Sie dazu im Menüpunkt „Dateien“ → „Datenbestände verwalten…“ auf den Reiter „Neu Anlegen„. Im Namensfelde nehmen Sie nun die Eintragung des Namens (bspw. SJ 2015/2016 2. HJ) vor und wählen unter „Daten von folgendem Datenbestand kopieren“ die Datei Ihres aktuellen Schuljahres aus. Gehen Sie anschließend auf „Anlegen


Den neuen Datenbestand können Sie nun unter dem Menüpunkt „Dateien“ → „Datenbestände“ auswählen, um wie oben beschrieben die Noten und Beurteilungen zu löschen.

Erfassungsmodul kaputt

  • Frage: Mein Erfassungsmodul startet nicht mehr bzw. gibt einen Fehler aus. Wie kann ich die Daten retten?

Antwort: Wenn Sie das Erfassungsmodul nicht starten können gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Ordner des alten, defekten Erfassungsmodul (z.B. in Erfassunungsmodul_alt) umbenennen
  2. Starten Sie das FuxSchool® -Hauptprogramm
  3. Gehen Sie in das Modul „Zeugnis“ → „Zeugnis
  4. Gehen zum Menüpunkt „Extras“ → „Erfassungsmodul auslagern
    1. Wählen eine Klasse aus (die Klasse wird später mit Ihren gesicherten Klassendaten im Erfassungsmodul überschrieben)
    2. Wählen Sie als Konfiguration „Standard
    3. Wählen Sie das korrekte Zeugnis aus, welches Sie auch in dem „kaputten“ Erfassungsmodul hatten
    4. Gehen Sie auf „Erfassungsmodul entsprechend den Einstellungen erzeugen“ und speichern es auf Ihrem Computer oder USB Stick
  5. Gehen Sie in den alten Erfassungsmodulordner und kopieren alle „datensicherung[XX].fux“ Dateien
  6. Gehen Sie in den gerade erstellten Erfassungsmodulordner und fügen die Datensicherungsdateien ein
  7. Starten Sie das neu erstellte Erfassungsmodul und gehen in der Symbolleiste unter „Einstellungen
  8. Gehen Sie auf „Schülerdaten einlesen“ und wählen eine passende Datensicherungsdatei aus.

Ihre Daten sind somit wiederhergestellt.

Achtung: Achten Sie generell darauf, dass Erfassungsmodul und Schulprogramm die selbe Version aufweisen müssen, da es sonst beim Reimport der Daten zu Schwierigkeiten kommen kann.

  • Frage „Ich habe mein Erfassungsmodul ausgelagert, kann es aber nicht öffnen, da keine erfassungsmodul_fuxmedia.exe erstellt wurde.

Antwort: Die Ursache dessen liegt im Windows-Sicherheit unter Windows 10®. Diese Sicherheitssoftware löscht sofort die .exe aus dem Erfassungsmodul Ordner, ohne dass Sie darüber einen Hinweis bekommen. Sie können nur Windows-Sicherheit ausschalten, während Sie die Erfassungsmodule erstellen. Selbst eine Ausnahmeregelung würde nicht funktionieren.

Klassenlehrer eintragen

  • Frage: Wie kann ich den Klassen den entsprechenden Klassenlehrer zuordnen, damit er auf Ausdrucken erscheint?

Antwort:

  1. Fügen Sie im Modul „Verwaltung“ → „Lehrer„, alle Lehrer Ihrer Schule hinzu. Vergeben Sie unbedingt ein Kürzel, da die Zuordnung sonst nicht funktioniert.
  2. Gehen Sie nun im Modul „Zeugnis“ auf den Eintrag „Klassen„. Wählen Sie im „Klassenordner – Grunddaten“ für die jeweilige Klasse den entsprechenden Lehrer aus und setzen das Geschlechtermerkmal.

doppelte Anrede

  • Frage: Auf Schülerlisten erscheint der Klassenlehrer mit doppelter Anrede. Was habe ich falsch gemacht?

Antwort: Die Anrede wird automatisch vom Dokument aus dem zugewiesenen Geschlecht ermittelt. Wenn Sie im Namensfeld zusätzlich noch die Anrede eintragen, erscheint diese dann doppelt. Prüfen Sie im Modul „Zeugnis“ unter „Klassen…“ im „Klassenordner – Grunddaten“ , ob im jeweiligen Namensfeld eine zusätzliche Anrede eingetragen ist und entfernen diese (beispielsweise „Frau Schmidt“ statt „Schmidt“ führt auf Schülerlisten zur „Frau Frau Schmidt“).

Beidseitiger Druck, duplex

  • Frage: Wie kann Zeugnisse beidseitig drucken?

Antwort: Die Einstellung zum Duplexdruck finden Sie in den Reporteigenschaften unserer Software (Symbol weißer Zettel mit blauem Stift). Im geöffneten Fenster „Reporteinstellungen“ setzen Sie bitte unter dem Reiter „Allgemein“ das Häkchen bei „Duplex„. Von Seiten des Programms werden nun alle Reports, welche mehrseitig sind, als Duplexdruck ausgegeben.

Welcher Einstellungen darüber hinaus für Ihren Drucker notwendig sind entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung des Gerätes.

Anzeigen von Sonderzeichen

  • Frage: Wie kann ich Namen mit Sonderzeichen drucken lassen?

Antwort: Die gewünschte Funktionalität finden Sie unter Modul „Verwaltung““ → „Schüler“ im Menüpunkt „Extras“ → „Datei mit Sonderzeichen...“

Hier tragen Sie bitte nach folgenden Muster das Sonderzeichen ein.

Suzan = Sužan . (Bitte nicht z = ž – damit würde aus jedem Z ein Sonderzeichen.

Wichtig ist das Enterzeichen nach dem letzen Buchstaben.

Hinweis: Bitte beachten Sie, das der Name mit Sonderzeichen nicht in der Maskenansicht erscheint, sondern nur in den Druckvorlagen.

Thüringen Geburtsort

  • Frage: Auf der Maske finde ich das Feld für „Geburtsort“ nicht mehr. Wo kann ich das eingeben?

Antwort: Wegen veränderter Anforderungen in der Landesstatistik musste das Feld „Geburtsort“ aus der Eingabemaske entfernt werden (beschränkter Platz). Sie können aber über die Schülertabelle diese Daten weiter eingeben. Gehen Sie dazu einfach in den Tabellenassistenten und blenden sich dort die Variable „Schüler_Geburtsort“ ein.

Machen Sie einfach einen Doppelklick ins Tabellenfeld, damit der Cursor blinkt und tragen an dieser Stelle den Geburtsort direkt über die Tabelle ein.

Felder bei Schülern gesperrt

  • Frage: Ich möchte meine Schüler bearbeiten, aber die Felder bleiben fast alle gelb und ich kann nichts eintragen. Was kann ich tun?

Antwort: Dieser Fehler tritt ausschließlich auf und wenn eine fehlerhaften Programmschleife in den Benutzerrechten vorliegt- meist beim Admin. Im Modul „Verwaltung“ lassen sich keine Daten mehr bei Schülern oder Sorgeberechtigten ändern und Felder die sonst weiß unterlegt sind, bleiben gelb.

Um ihn zu beheben, melden Sie sich bitte zunächst als Administrator im Programm an. Gehen Sie dann auf den Menüpunkt „Dateien“ → „Benutzerverwaltung“ → „Benutzer / Rechte“. Öffnen Sie in der linken Spalte mit Hilfe des Plus-Symbol die Benutzerrechte des jeweiligen Benutzers. Entfernen Sie nun die beiden RechteZeugnis nur Noten“ und „Zeugnisfilter.Admin“ (oder einem anderen Benutzernamen) über den nach rechts zeigenden grünen Pfeil Melden Sie sich aus dem Programm ab und wieder neu an. Nun sollten Sie wieder auf alle Felder zugreifen können.


ACHTUNG: Wenn Sie Änderungen an Benutzer- oder Notenrechten vornehmen, können sich die beiden Rechte wieder aktivieren und müssen erneut entfernt werden.

Nach dem Update fehlen aktuellen Zeugnisse im Progamm

  • Frage: Ich habe das Update durchgeführt und dennoch sehe ich meine aktuellen Zeugnisse nicht. Was habe ich falsch gemacht?

Antwort: Vermutliche wurden die neuen Zeugnisse nach dem Update nicht automatisch aktiviert. Das können Sie aber selbstständig tun. Gehen Sie dazu im Modul „Zeugnis“ auf  den Menüpunkt „Assistenten“ und dort auf den „Reportassistenten“. Nun erscheint ein Fenster mit allerhand Reportgruppen. öffnen Sie die jeweiligen Gruppen über das kleine „+“ Symbol und setzen sie das Häkchen in der Spalte „aktiv“ für alle Zeugnisse, die Sie aktuell im Programm benötigen.

Indikatoren gestütztes Zeugnis (Sachsen-Anhalt)

  • Frage „Kann Ich Häkchen für mehrere Schüler gleichzeitig auffüllen lassen?

Antwort: Nein, diese Funktion ist auch nicht geplant.

  • Frage „Ich möchte das etwas gestrichen wird, weil es nicht Unterrichtet wurde. Wie kann ich das vornehmen?

Antwort: Das ist vom Amtsblatt nicht vorgesehen und wird daher von uns auch nicht umgesetzt, um die Rechtsgültigkeit des Zeugnisses nicht zu beeinflussen.

  • Frage „Die Symbole werden beim Ausdrucken nur noch als Kästchen angezeigt.

Antwort: Ihnen fehlt die entsprechende Schriftart, in der das Zeugnis gesetzt wurde. Höchstwahrscheinlich arbeiten Sie mit Windows Vista® oder Windows XP®. Sie können die Schriftart hier herunterladen. Installieren Sie diese im Schriftenordner Ihres Systems.

  • Frage „Kann ich alle 4 Seiten eines Schülers nach einander ausdrucken?

Antwort: Die Lösung hängt von Ihrer Version ab. Ab der Version 2.90 gibt es das „Zeugnis der Grundschule (Indikatoren gestütztes Zeugnis) A4 Gesamt„. Dieses kann sowohl Duplex, als auch auf Einzelseiten gedruckt werden. Wenn Sie kein Duplex wünschen, müssen Sie in die Reporteigenschaften gehen und unter dem Reiter „Zeugniseinstellungen“ den Haken bei „mehrseitiges Zeugnis“ (setzt Duplex außer Kraft)“ setzen.

In den vorhergehenden Version ist es etwas komplizierter. Gehen Sie als erstes auf die Maske – Seite 1 des Indikatoren gestützten Zeugnisses. Öffnen Sie die Reporteigenschaften. Gehen Sie unter dem Reiter „Allgemeines“ auf den Schalter „Duplexseiten„. Fügen Sie hier zum „Zeugnis der Grundschule (Indikatoren gestütztes Zeugnis) A4 Seite 1“ auch noch die Einträge bis Seite 4 hinzu und bestätigen das Ganze mit „OK„. Wenn Sie kein Duplex wünschen, müssen Sie in die Reporteigenschaften gehen und unter dem Reiter „Zeugniseinstellungen“ den Haken bei „mehrseitiges Zeugnis (setzt Duplex außer Kraft)“ setzen. Danach können Sie das Zeugnis fortlaufend pro Schüler drucken.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zur Erhebung, Verwendung und Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen